15 Oktober 2019

Versicherungsunternehmen Generali, Fiat Chrysler Automobiles und FCA Bank bauen Partnerschaft zur Mobilität der Zukunft weiter aus

Neue digitale Versicherungslösungen und Serviceleistungen rund um das „Internet der Dinge" für Besitzer von Online-fähigen Fahrzeugen. Generali, FCA Bank und Leasys unterzeichnen europaweit gültiges Abkommen zu Versicherungen für Fahrzeuge der Marken von Fiat Chrysler Automobiles (FCA). Neue Initiative zur Entwicklung von Dienstleistungen und Produkten für Elektro-Fahrzeuge.   

 

Mailand, im Oktober 2019

Von Echtzeit-Tutorials zur Verbesserung des Fahrstils bis zu spontan abschließbaren Versicherungen, die ab 2020 noch besser auf spezifische Kundenanforderungen eingehen - weniger als ein Jahr nach Bekanntgabe eines Abkommens haben das Versicherungsunternehmen Generali, Fiat Chrysler Automobiles (FCA) und FCA Bank ihre strategische und kommerzielle Partnerschaft weiter ausgebaut. Marco Sesana (Country Manager und CEO Generali Italia and Global Business Lines), Pietro Gorlier (FCA Chief Operating Officer für den EMEA-Wirtschaftsraum sowie Global Head of Mopar), Giacomo Carelli (Chief Executive Officer und General Manager FCA Bank Group) und Francesco Bardelli (CEO Generali Jeniot und Chief Business Transformation Officer Generali Italia) präsentierten in Mailand neue Serviceleistungen für das sogenannte „Internet der Dinge" (Internet of Things, IoT), die in Online-fähigen Fahrzeugen genutzt werden können und bis Ende des Jahres zur Verfügung stehen werden.

Die Partnerschaft wird auf Versicherungsleistungen für Flottenfahrzeuge von Leasys ausgedehnt, einem Unternehmen der FCA Bank Gruppe, das auf Kurz- bis Langzeitmieten sowie privates Carsharing spezialisiert ist. Das Abkommen umfasst darüber hinaus Kfz-Versicherungen, die über die Handelspartner von FCA vertrieben werden. Diese Versicherungslösungen sind nicht nur für Elektro-Fahrzeuge verfügbar, sondern auch für alle anderen Fahrzeugtypen.

 

Einige Details zum Abkommen:

1.   Mehr als 90.000 Fahrzeuge der FCA Marken im Einsatz bei Leasys werden von Generali versichert. Dies gilt für Händler ebenso wie für Fahrzeugvermieter und Carsharing-Anbieter.

2.   In Deutschland, Frankreich und Polen umfasst die Partnerschaft zwischen Generali und FCA Bank Angebote zu Kfz-Versicherungen für Händler.           

 

Darüber hinaus wurde eine neue Initiative auf den Weg gebracht, die im Laufe des Jahres 2020 die Entwicklung von Dienstleistungen und Produkten für Elektro-Fahrzeuge umfasst. Dazu gehören beispielsweise spezielle Versicherungslösungen für Elektro-Fahrzeuge sowie die Ladeinfrastruktur.

Marco Sesana, Country Manager und CEO Generali Italia and Global Business Lines, sagte: „Vor weniger als einem Jahr haben wir eine Partnerschaft mit FCA geschlossen, um ein italienisches Bündnis für ein Ökosystem der vernetzten Mobilität zu gründen sowie innovative Lösungen und Dienstleistungen für die neuen Formen der Mobilität zu entwickeln. Wir möchten die Mobilität von Menschen sicherstellen, nicht nur in Autos. Dank unserer intensiven Zusammenarbeit mit FCA sind wir bereits jetzt in der Lage, unseren Kunden in Italien und den wichtigsten europäischen Märkten ein neues Erlebnis anzubieten, maßgeschneidert für ihre persönlichen Fahr- und Lebensstile. Mit diesem neuen Lösungsansatz zur Mobilität wollen wir 2021 mehr als 2,5 Millionen Kunden erreichen, die Konnektivität nutzen."

Pietro Gorlier, Chief Operating Officer FCA für den EMEA-Wirtschaftsraum sowie Global Head of Mopar, kommentierte: „Für FCA ist die heute verkündete Initiative ein Teil des globalen Ökosystems für vernetzte Fahrzeuge, das wir im vergangenen April angekündigt haben und das die Online-Fähigkeiten unserer Fahrzeuge weltweit verbessern wird. Zusätzlich zu einem idealen technischen Umfeld für Elektro-Fahrzeuge wird die Plattform außerdem das Angebot von FCA zu Mobilitätsdienstleistungen erweitern. Dazu gehören auch Versicherungstarife, die den tatsächlichen Gebrauch und die Fahrleistung von Fahrzeugen berücksichtigen, die über die FCA Bank angeschafft und über die Handelspartner von FCA vertrieben wurden."

Giacomo Carelli, Chief Executive Officer und General Manager FCA Bank Group, führte aus: „Die Partnerschaft mit Generali versetzt die FCA Bank in die Lage, unser Angebot an Haftpflichtversicherungen in Italien weiter auszubauen um flexible Tarife, die tatsächliche Nutzung des Fahrzeugs und individuelle Fahrstile berücksichtigen. In wichtigen europäischen Märkten können wir außerdem unser Angebot an kostengünstigen und innovativen Kfz-Versicherungen ausweiten. Kunden haben über das gesamte Netzwerk von Generali darüber hinaus Zugang zu Mobilitätslösungen von Leasys, von Kurz- bis Langzeitmieten sowie zu privatem Carsharing."  

Francesco Bardelli, CEO Generali Jeniot und Chief Business Transformation Officer Generali Italia, ergänzte: „Durch diese Partnerschaft stellen wir unsere Expertise in fortschrittlichen Analysemethoden und bedarfsgerechten Versicherungen zur Verfügung, mit denen vernetzte Kunden von FCA ein noch reicheres und individuelleres Mobilitätserlebnis erfahren werden. Generali Italia revolutioniert gerade das Versicherungsgeschäft durch den Aufbau von Ökosystemen zusammen mit Industriepartnern. Das Ziel ist, unseren Kunden einen noch persönlicheren und innovativeren sowie besser vernetzten Service zu bieten.

Das gesammelte Wissen und das gemeinsame Know-how versetzt die Partner in die Lage, neue Lösungen und Serviceleistungen in einem Umfeld anzubieten, in dem Kunden immer stärker zu gebrauchsorientierten Modellen wechseln.

 

Innovative Versicherungslösungen

Die FCA Bank bietet zukünftig über die FCA Handelspartner Haftpflichtversicherungen von Generali an, die den individuellen Fahrstil sowie die tatsächliche Nutzung des Fahrzeugs berücksichtigen.

 

Digitale Serviceleistungen für das „Internet der Dinge"

Die Serviceleistungen analysieren Fahrstil und Gebrauch des Fahrzeugs, sie werden aktiviert über die entsprechende Applikation von FCA auf der Plattform von Generali. Sie beinhalten die Funktionen

  • Style: hilft Kunden, ihren Fahrstil zu verbessern und verantwortlicher zu gestalten
  • Status: analysiert den Zustand des Fahrzeugs zum Zeitpunkt eines Weiterverkaufs durch den Kunden
  • Timeline: erfasst fahrzeugbezogene Informationen, beispielsweise die gefahrene Geschwindigkeit zu einem definierten Zeitpunkt
  • Aware: für Momente, in denen das Fahrzeug außerhalb eines vordefinierten Musters genutzt wird, zum Beispiel durch die Kinder des Besitzers oder beim Parken in beschränkten Zonen, unter anderem während Straßenreinigung oder Markttagen
  • Find: ermöglicht die Lokalisierung des Fahrzeugs
  • Tableau: überprüft den Zustand des Fahrzeugs, unter anderem durch Fernabfrage von Kraftstoffverbrauch oder Reifendruck
  • My Trips: verwaltet mit Hilfe der Applikation eigene Fahrten und ermöglicht, persönliche Notizen der Strecke hinzuzufügen

 

Echtzeit-Versicherungen

Im Verlauf des Jahres 2020 wird das Angebot der FCA Bank um Versicherungsdienstleistungen erweitert, die praktisch in Echtzeit abgeschlossen werden. Dazu zählen beispielsweise Reiseversicherungen, die bei der Ankunft an einem Flughafen oder Bahnhof aktiviert werden, Sportversicherungen, die beim Einchecken in einem Ski-Resort gelöst werden, oder Versicherungen zur Pannenhilfe auf der Autobahn.    

 

Integrierte Serviceleistungen für Kunden von Generali und FCA

Integrierte Serviceleistungen ermöglichen es Generali Italia, eigenen Kunden über Leasys Langzeitmieten, maßgeschneiderte Serviceleistungen wie Inspektionen sowie Garantieerweiterungen für Fahrzeuge der FCA Marken anzubieten. Die Zusammenarbeit zwischen Generali Italia und FCA fördert darüber hinaus die Nutzung von offiziellen FCA Servicepartnern sowie Original-Ersatzteilen bei anfallenden Reparaturen.

 

Über FCA

Fiat Chrysler Automobiles (FCA) ist ein weltweit tätiger Automobilhersteller, der Fahrzeuge bedeutender Marken - darunter Abarth, Alfa Romeo, Chrysler, Dodge, Fiat, Fiat Professional, Jeep®, Lancia, Ram und Maserati - entwirft, konstruiert, fertigt und verkauft. FCA vertreibt außerdem Ersatzteile und Dienstleistungen der Marke Mopar®, ist darüber hinaus aktiv in den Bereichen Industrieautomation und Komponentenherstellung mit den Marken Comau und Teksid. FCA hat weltweit rund 200.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen im Internet unter www.fcagroup.com.

 

Über Generali Italia

Generali Italia is the best known insurer in Italy and leader in the insurance market with premiums totalling more than 23 billion euro, 10 million customers, a widespread network of over 40 thousand distributors, in addition to online and bancassurance channels, 13 thousand employees, more than 16 billion services provided per year, 120 billion euro of assets under management.  The Generali Italia group includes Alleanza Assicurazioni, Das, Genagricola, Genertel and Genertellife, Generali Welion and Generali Jeniot.

 

Über FCA Bank

FCA Bank S.p.A. zählt zu den führenden Unternehmen im Bereich automobiler Finanzdienstleistungen sowie umfassender Mobilitätslösungen über das Tochterunternehmen Leasys. Die FCA Bank S.p.A. ist ein 50/50-Joint-Venture zwischen der FCA Italy (ein Unternehmen des weltweit agierenden Automobilherstellers Fiat Chrysler Automobiles N.V.) und der Crédit Agricole Consumer Finance (eine Tochtergesellschaft der Credit Agricole SA). FCA Bank S.p.A. bietet sowohl Endkunden als auch Händlern und Flotteneinkäufern in Italien und Europa Finanzierungslösungen für renommierte Marken. FCA Bank ist in 17 europäischen Ländern und in Marokko direkt oder über Tochtergesellschaften präsent

Per 30. Juni 2019 wies die FCA Bank S.p.A. ein Portfolio von rund 27,7 Mrd. € aus.

 

 

*

 

 

Kontakt:

Sascha Wolfinger

Telefon: +49 69 66988-357

E-Mail: sascha.wolfinger@fcagroup.com

Neueste Videoclips

Erweiterte Suche

Suche...

Von
Bis
Suche

Bilder


Download

Dazugehörende Bilder


Anhänge